Verteidigung

Home     Legal & Illegal     Auswahl     Sicherer Umgang

Legal und Illegal

Grundsätzlich ist in einer Notwehrsituation jedes gerechtfertigte Gegenmittel zulässig. Ob Sie dieses aber bei sich führen dürfen, steht auf einem anderen Blatt. Der Gesetzgeber hat geregelt welche Waffen zulässig sind und welche nicht. Leider gibt es auch hier einige Ausnahmen, die sich in einer Grauzone bewegen. Stellen Sie sich selbst die Frage: „Wofür ist diese Waffe gut?“ Lautet die ehrliche Antwort „Um jemanden zu verletzten!“, können Sie davon ausgehen, dass diese Waffe verboten ist. Kaufen Sie am besten nur beim Fachhändler, dieser kann Sie richtig beraten und wird auch keine illegalen Waffen führen.

Wichtig ist, dass Sie bei den Waffen auf das Prüfzeichen des BKA achten. Diese versichert, dass diese Waffen keine bleibenden gesundheitlichen Schäden verursachen können. Wenn Sie jedoch Wurfsterne oder ähnliche Gegenstände mit BKA-Prüfzeichen finden, sollten bei Ihnen alle Alarmglocken schrillen. Denn diese verursachen auf jeden Fall schwere Verletzungen und sind bestimmt nicht zur Selbstverteidigung ausgelegt. Hier gilt auch „Unwissenheit (oder in diesem Fall Dummheit) schütz vor Strafe nicht“. Ebenfalls sollten sie von solchen Spielereien wie dem Travel Wrench oder dem Kubotan die Finger lassen, auch wenn diese als Waffen zur Selbstverteidigung ohne tödliche Folgen angepriesen werden. Das schließt nicht aus, dass Sie dem Angreifer damit schwere Verletzungen zufügen können.

© Copyright 2007 · Impressum